preloader

Segway

Silhouette

Meilensteine des Segway & Segway Inc. USA


3. Dezember 2001

Das bisher unter dem Codenamen "Ginger" oder "IT" bekannte Projekt wurde am 03. Dezember 2001 in der Show "Good Morning America" unter dem Namen SEGWAY der Öffentlichkeit präsentiert. Der Erfinder des selbstbalancierenden "human transporter", Dean Kamen, war sich sicher, der Segway ist die Weiterentwicklung zum Auto und plante im ersten Jahr ein Absatz von 50.000 Geräten.

Amazon Mitbegründer Jeff Bezos und der bekannte Venture Capital Investor John Doerr waren unter den ersten Investoren. Insgesamt wurde die Firma mit 90 Mio. USD seitens Privatpersonen und Venture Capital Unternehmen finanziert.

Apple Mitbegründer Steve Jobs war sich sicher: Die Städte werden zukünftig an den Segway angepasst und die Erfindung wird bedeutender sein, als der PC. Prominente Venture-Capital Investoren und Privatpersonen investieren 90 Mio. USD.

Die Marke Segway® wird geschützt. Der Name entstand in Anlehnung an das französische Wort „segue“ (sanfter Übergang)

Januar 2002

Die Serienproduktion des Segway® Personal Transporter läuft an.

November 2002

Vom "Popular Science Magazine" erhält Segway "Best of What’s New"-Preis in der Kategorie "General Technology".

Der Segway® Personal Transporter wird für 4.950,- USD erstmals über Amazon.com verkauft.

Dezember 2002

In den USA kommt der Segway mit dem Gesetz in Konflikt. Es ist unklar wo der Segway hingehört. Er ist zu schnell und zu groß um auf Fußwegen zu fahren und auf der anderen Seite zu klein und zu langsam um komfortabel auf der Straße zu fahren.

Der Absatz im ersten Jahr blieb weit hinter den Erwartungen der Investoren zurück.

Februar 2003

In Zusammenarbeit mit der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) werden insgesamt 15 Segway® Personal Transporter zur Segway Robotic Mobility Platform (RMPs) umgebaut. Die Plattform dient als Basis für Forschungsinstitutionen wird im April 2013 an die DARPA ausgeliefert.

September 2003

Alle bisher verkauften 6.000 Segways wurden aufgrund von Kundenbeschwerden zurückgerufen. Die Kunden beanstandeten, dass der Segway bei niedrigem Batteriestatus instabil wird uns man als Resultat herunterfiel.

Februar 2004

Laut dem Wall Street Journal, ist das Kapital von Segway Inc. aufgebraucht und Dean Kamen hat daraufhin in einer zweiten Finanzierungsrunde weitere 31 Mio. USD von Investoren erhalten.

Juli 2004

Die "Bay Area Segway Enthusiasts Group" erfindet die Sportart "Segway Polo".

März 2005

Segway Inc. Kündigt 2 neue Modelle an:
- Segway Cross-Terrain Transporter (XT, Vorgänger des x2)
- Segway Golf Transporter (GT, Vorgänger des x2 Turf)

Beide Modelle sind mit Lithium-Ionen-Akkus mit erhöhter Reichweite ausgestattet, der Segway XT verfügt über Geländebereifung, ein robustes Design und speziell für den Nutzen auf verschiedenen Untergründen ausgelegte Software.

Februar 2006

Segway wird offizieller Lizenznehmer der Olympischen Winterspiele in Turin. Zusammen mit dem italienischen Segway-Importeur werden 20 Segways als Sonderedition produziert und während der Winterspiele vom Organisationskomittee benutzt, um in den drei Olympischen Dörfern Turin, Bardonecchia und Sestriere zu fahren.

Juni 2006

In Deutschland wird durch die Stadt Hamburg erstmals die Genehmigung erteilt, Stadtrundfahrten mit Segway® Personal Transporter durchzuführen.

August 2006

Segway Inc. entwickelt die Selbstbalance-Technologie weiter und präsentiert die zweite Generation des Segway. Alle Produkte verfügen über die neu entwickelte LeanSteer™-Lenkertechnologie und den kabellosen InfoKey™-Controller. Die neue Produktlinie inkludiert das Straßenmodell Segway i2 und das Offroad-Modell Segway x2.

Segway präsentiert in dem Zusammenhang den Slogan "Simply Moving" zusammen mit einer umfassenden Marketing-Kampagne.

September 2006

In einer zweiten Rückrufaktion mussten alle 23.500 Geräte einem Softwareupdate unterzogen werden. Ein Programmierfehler führte zu einem unerwarteten Richtungswechsel.

10. September 2007

Bei der Internationalen Auto-Ausstellung (IAA) in Frankfurt präsentieren Segway und General Motors eine Designkooperation mit dem Opel Flextreme-Konzeptfahrzeug, das über ein Laderaum für zwei Segways verfügt.

April 2008

Segway Inc. startete eine weitere Finanzierungsrunde mit 5 Mio. USD. Damit stieg das gesamte Finanzierungsvolumen nach vier Finanzierungsrunden auf insgesamt 176 Mio. USD. Investoren waren bis dahin Credit Suisse Private Equity, Kleiner Perkins Caufield & Byers, DAG Ventures und Masdar.

August 2008

Bei den Olympischen Spielen in Peking werden mehr als 100 Segways von den Delegierten benutzt. Der Segway wurde ausgewählt, weil er emissionsfrei und somit umweltfreundlich ist. Die Segways wurden von Sicherheitspersonal, Logistikpersonal und Olympischen Botschaftern benutzt.

Mai 2009

Segway Inc. hat zwei neue „Patroller“-Modelle auf den Markt gebracht.

Juli 2009

Durch die „Verordnung über die Teilnahme elektronischer Moblitätshilfen am Verkehr“ wird die Nutzung von Segways in ganz Deutschland erlaubt. Da der Segway x2 bzw. das Vorgängermodell XT breiter als 0,7 Meter sind gelten diese Modelle jedoch nicht als elektronische Mobilitätshilfen.

https://www.gesetze-im-internet.de/mobhv/BJNR209710009.html

Dezember 2009

Segway Inc. wurde an im Dezember 2009 für einen nicht genannten Kaufpreis verkauft. Käufer war Jimi Heselden, ein Geschäftsmann aus Großbritannien und CEO von Hesco Bastion. Heselden war bereits Rechteinhaber für den Segway Vertrieb in Großbritannien. Der bisherige CEO von Segway Inc., James Norrod, verlässt daraufhin das Unternehmen.

März 2010

Auf der EXPO 2010 in Shanghai präsentiert Segway Inc. das EN-V Projekt. Hierbei handelt es sich um ein voll funktionsfähiges Fahrzeug mit 2 Sitzplätzen. Das mit General Motors realisierte Konzept basiert auf dem P.U.M.A. - Prototypen und ist eine Vision für den Verkehr im Jahr 2030.

September 2010

Nur 9 Monate nach der Übernahme von Segway Inc. verunglückte Jimi Heselden mit einem solchen Stehroller am 26. September 2010 im Alter von 62 Jahren tödlich, als er eine Klippe hinabstürzte.

Mai 2011

Segway Inc. wird offizieller Sponsor von „MotoCzysz Racing“, einem Elektromotorradrennteam, das beim Isle of Man TT (Tourist Trophy) Zero Race die ersten beiden Plätze, beim FIM e-Power/TTXGP International Championship Race den zweiten und beim USBA/TTXGP Event den ersten Platz belegt.

Dezember 2011

10 Jahre nach der TV-Vorstellung bei "Good Morning America" feiert der Segway® "10 years of Simply Moving".

Januar 2012

Segways werden mittlerweile weltweit in über 80 Ländern verkauft.

Segway Inc. betreibt drei zentrale Service-Center

USA
https://www.google.de/maps/place/Segway+Llc/@42.9036456,-71.5358618,12z/data=!4m5!3m4!1s0x89e24c690d8d3677:0x68c92fdb5850d6b0!8m2!3d42.9281617!4d-71.4567506

Deutschland
https://www.google.de/maps/place/Segway+GmbH/@48.251865,11.6330349,17z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x479e724d7ff078b1:0xa1b985f5ad441663!8m2!3d48.2518614!4d11.6352182

Singapur

September 2012

Mittlerweise setzten 14 US-amerikanische Skigebiete den Segway® Personal Transporter ein, um auch im Sommer Gäste anzulocken.

Februar 2013

Segway Inc. wird von Summit Strategic Investments LLC für einen nicht genannten Kaufpreis gekauft und verkündet, das Produktportfolio zu vergrößern.

6. Mai 2013

Rod Keller wird neuer Präsident von Segway Inc.

März 2014

Segway Inc. präsentiert die optisch und technisch verbesserten Modelle Segway i2 SE und Segway x2 SE. Im Vergleich zu den bisherigen Modellen wurde die mittlere Ladeeinheit verschlankt und mit dem neuen Lenkerdesign ist es nun auch möglich den Lenker schneller zu demontieren.

Mai 2014

Segway Inc. hat den „Patroller“ überarbeitet und als Segway SE-3 Patroller neu auf den Markt gebracht.

August 2014

Die in Krems/Donau (Österreich) beheimatete KSR Group übernimmt neben den Vertrieb in Österreich ebenfalls den Vertrieb von Segway® Personal Transporter (PT) für den deutschen Fachhandel von der bisherigen Urban Mobility Germany Authorized SEGWAY Distributor GmbH aus Deggendorf.

August 2014

Auf der E-Bike-Messe „Intermot“ stellt Segway Inc. eine neue Elektrofahrräder-Produktlinie vor. Die Linie besteht aus 3 Modellreihen in den Ausrichtungen Trekking-, Mountain-, City- und Urban Bikes.

April 2015

Segway Inc. wurde im April 2015 von dem chinesischen Startup-Unternehmen Ninebot gekauft. Das 2012 gegründete Unternehmen Ninebot hat Ihren Hauptsitz in der chinesischen Hauptstadt Peking und gehört zum aufstrebenden Technologieunternehmen Xiaomi. Insgesamt konnte sich Ninebot Investitionen in Höhe von 80 Mio. USD von Xiaomi, Sequoia Capital und der Shunwei-Stiftung einsammeln. Nach der Übernahme wird Segway zu einem Tochterunternehmen von Ninebot. Die Marken Segway und Ninebot sollen parallel weiterbestehen bleiben.